Aktionen, Produkte und Ideen für die Gastronomie

ALLE

Das gewisse Extra für mehr Abwehr

Clevere Gastronomen bieten Ihren Gästen noch vor der drohenden Erkältungszeit im Herbst und Winter Getränke mit viel Power für das Immunsystem an: von verführerisch-heimeligen Qualitäts- und Detoxtees über frische Schorlen mit viel Vitamin-C bis hin zu spritzigen Drinks mit reichlich Magnesium oder Eisen, angereicherten Wässern und hausgemachten Smoothies, Säften und alkoholfreien Cocktails. Und schon servieren Sie eine Extraportion Abwehrkräfte ganz nebenbei.

Nicht zuletzt sind Sie selbst auf all Ihre Energie angewiesen, wenn der Vorweihnachtstrubel ins Haus steht – also: Stocken Sie Ihr Portfolio rund um Ingwer, Acerola und Hagebutte auf und kommen Sie Schluck für Schluck zu neuen (Umsatz-)Kräften.

Die Sieger der Vitamin-C-Weltmeisterschaft

Wussten Sie, dass die australische Kakadu-Pflaume, auch Morunga genannt, die höchste Vitamin-C-Konzentration aller bisher untersuchten Pflanzenarten aufweist? Stolze 2300 bis 3150 mg je 100 g Fruchtfleisch. Auf Platz zwei folgt die vor allem in Peru beheimatete Camu-Camu-Pflanze mit 2000 mg/100 g. Die Acerola-Kirsche belegt in der Vitamin-C-Weltmeisterschaft einen glorreichen dritten Platz mit etwa 1300 bis 1700 mg/100 g. Knapp vorbei am Siegertreppchen, aber eine wahre Regionalgröße: Die Hagebutte. Sie bringt stattliche 1250 mg/100 g Vitamin-C in die Wertung ein.

Abwehrspieler in Säften und Schorlen

Klar, in frischem Gemüse und Obst ist der Vitamin-C-Gehalt am höchsten. Aber: Auch in Säften und Schorlen schlummern geliebte Immunhelfer, die vor allem in der kalten Jahreszeit die Gesundheit Ihrer Gäste und Ihr eigenes Wohlbefinden stärken können. Setzen Sie auf Sanddorn, Schwarze Johannisbeere, Zitrone und Orange sowie auf die passionierte Vitamin-C-Lieferantin Maracuja. Dann sind da noch Allround-Künstlerinnen wie die würzige Ingwerknolle. Sie soll Schmerzen lindern, den Appetit und die Verdauung anregen und Entzündungen hemmen können. Außerdem sorgen ihre Scharfstoffe wie Gingerole und Shogaole bei richtiger Menge für ein wohlig-warmes Gefühl.